Bauernblog
Foto:  Jag_cz - Fotolia com

, , , ,

8. Agrar Dialog: “Mahlfähigkeit und Backeigenschaften von Getreide“

0 Kommentare

Foto:  Jag_cz - Fotolia com

Foto: Jag_cz – Fotolia com

“Präsentation über die Mahlfähigkeit und die unterschiedlichen Backeigenschaften von Getreide mit Besichtigung von Mühle und Getreidelabor” so lautet der nicht ganz kurze Titel unseres 8. Agrar Dialogs zu dem wir unsere Getreidelieferanten und solche die es noch werden wollen herzlich einladen.

Die Anforderungen unserer Kunden an unsere Produkte werden immer höher.
Dass Mehl nicht gleich Mehl ist, und wie sehr die Weizensorte Einfluss auf die Backeigenschaften und die verschiedenen Anforderungen hat, das möchten wir Ihnen vorstellen und mit Ihnen über die Zukunft des Getreideanbaus diskutieren.

Im Anschluss an Führung und Präsentation ist bei einem kleinen Imbiss mit Produkten aus dem Bliesgau ausreichend Gelegenheit für eine angeregte Diskussion gegeben.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um besser organisieren zu können, bitten wir Sie um verbindliche Anmeldung bis spätestens 29. Januar 2014, Telefon: 06881/800-284. Die Teilnahme richtet sich nach der Reihenfolge beim Eingang der Anmeldungen.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Bauernverband Saar statt.

„Erlebnis: Bauernhof mobil“ öffnet seine Tore auf dem Kölner Neumarkt

0 Kommentare

 
 
 

Maskottchen Else

Unter dem Motto: „Natur nutzen – Natur schützen“ erleben die Kölner einen Bauernhof zum Anfassen mitten in der Stadt.

Vom 23. bis 25. August 2012 präsentieren die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft (FNL), der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) und die Initiative „Innovation & Naturhaushalt“ unter der Schirmherrschaft der nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft den „Erlebnis: Bauernhof mobil“ auf dem Neumarkt in Köln. Unter dem Motto „Natur nutzen – Natur schützen“ wird dort an drei Tagen nachhaltige Landwirtschaft zum Anfassen und Verstehen präsentiert.

Dr. Gibfried Schenk, Geschäftsführer der FNL, erklärt den Hintergrund des „Erlebnis: Bauernhofes mobil“: „Nur noch wenige Menschen in der Stadt haben direkten Kontakt zur Landwirtschaft. Mit attraktiven Mitmachaktionen, spannenden Ausstellungen und Informationen rund um die Herstellung unserer Lebensmittel laden wir und unsere zahlreichen Partner alle Interessierten aus Köln und Umgebung ein, sich ein Bild von moderner, nachhaltiger Landwirtschaft zu machen.“

 „Wir freuen uns, gemeinsam mit vielen Partnern den Menschen die Gelegenheit zu geben, Landluft in der Stadt Köln zu schnuppern. Auf dem „Erlebnis: Bauernhof mobil“ wollen wir die wichtige Rolle, die Landwirte für Wirtschaft, Umwelt und soziales Leben in unserer Gesellschaft spielen, darstellen“, betont Friedhelm Decker, Präsident des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV).

Kerstin Krohn, Projektleiterin der Initiative „Innovation &  Naturhaushalt“ ergänzt: „Der Besucher bekommt einen Einblick, wie sehr Landwirtschaft und Naturhaushalt aufeinander angewiesen sind. Innovative Konzepte sind für eine nachhaltige Landwirtschaft der Schlüssel, um wirtschaftlich arbeiten zu können und gleichzeitig den Naturhaushalt zu bewahren.“

Zu den Höhepunkten des „Erlebnis: Bauernhofes mobil“ zählen Kälber, Ferkel und weitere Tiere vom Bauernhof, Landmaschinen, verschiedene Probierstände, eine Showküche mit Verköstigungen, Aktionen wie „Butterschütteln“ und Getreide mahlen, ein informatives Bühnenprogramm sowie eine Bauernhof-Olympiade. Der „Erlebnis: Bauernhof mobil“ auf dem Kölner Neumarkt ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Für Schulklassen gibt es nach Voranmeldung ein besonderes Programm.
Medienpartner der Veranstaltung sind „center.tv Köln“ und „Stadtrevue – Das Kölnmagazin“.

Weitere Partner auf dem „Erlebnis: Bauernhof mobil“ auf dem Kölner Neumarkt sind FrieslandCampina, Pfeifer & Langen, die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main, REKA, die Grafschafter Krautfabrik Josef Schmitz, der Verein Bornheimer Spargel, der Geflügelwirtschaftsverband NRW, der Kölner Imkerverein, die Stiftung Rheinische Kulturlandschaft, die Rheinische Landjugend, der Rheinische LandFrauenverband, die Landwirtschaftskammer NRW, die Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW, der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauern, der Rheinische Rübenbauer-Verband, der Rheinische Landwirtschafts-Verlag und der Verein „Stadt und Land“.

Der „Erlebnis: Bauernhof mobil“ ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Bauernverbandes, des Vereins information.medien.agrar (i.m.a) und der FNL unter federführender Koordination der FNL. Unterstützt wird die Veranstaltungsserie durch die Landwirtschaftliche Rentenbank und die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR). Seit 2009 tourt der „Erlebnis: Bauernhof mobil“ durch deutsche Städte.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf: www.erlebnisbauernhof-mobil.de

Über die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V.
In der FNL haben sich Verbände, Organisationen und Unternehmen der Landwirtschaft sowie der vor- und nachgelagerten Bereiche zusammengeschlossen. Ihr gemeinsames Anliegen ist es, über die vielfältigen Leistungen der Landwirtschaft von heute zu informieren.

Über den Rheinischen Landwirtschafts-Verband (RLV)
Der Rheinische Landwirtschafts-Verband ist seit über 50 Jahren die berufsständische Interessenvertretung für die Bauern und ihre Familien im Rheinland.

Über die Initiative Innovation & Naturhaushalt
Die Initiative „Innovation & Naturhaushalt“ unter dem Dach der Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. wurde mit dem Ziel gegründet, zu einem stärkeren Bewusstsein in der Öffentlichkeit beizutragen, dass produktive Landwirtschaft und Naturhaushalt nicht im Widerspruch stehen, sondern sich gegenseitig brauchen.

Kontakt:
Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. (FNL)
Ingo Willoh
Tel.: 030 8866 355 40
Handy: 0152-33967669
E-Mail: i.willoh@fnl.de 
www.fnl.de

Rheinischer Landwirtschafts-Verband e.V. (RLV)
Andrea Bahrenberg
Tel.: 0228/52006-529
E-Mail: andrea.bahrenberg@rlv.de
www.rlv.de

Initiative „Innovation & Naturhaushalt“
Kerstin Krohn
Tel.. 030-8866355-14
Fax:  030-8866355-90
E-Mail: info@innovation-naturhaushalt.de
www.innovation-naturhaushalt.de

, , , , , ,

Podiumsdiskussion im TECHNOSEUM über die Lebensmittelproduktion

0 Kommentare

©TECHNOSEUM

Die deutsche Öffentlichkeit steht der Gentechnik häufig kritisch gegenüber; stattdessen haben Produkte aus ökologischer Landwirtschaft Konjunktur.  Doch ist „Bio“ womöglich bloß das Luxus-Label für eine westlich-elitäre Welt, während der Hunger andernorts zunimmt, und damit die Notwendigkeit der Ertragssteigerung? Und wie nachhaltig können Bio-Produkte noch sein, wenn sie in jedem Discounter zu haben sind? Die Podiumsdiskussion am 23. Mai im TECHNOSEUM bringt nicht nur namhafte Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammen, sondern verschränkt auch die Debatten rund um die Gentechnik und um die Bio-Branche miteinander. Die Veranstaltung ist Teil des Rahmenprogramms zur Sonderausstellung „Unser täglich Brot … Die Industrialisierung der Ernährung“, die noch bis zum 10. Juni im TECHNOSEUM zu sehen ist. Beginn ist um 18.00 Uhr, der Eintritt ist frei

Für einen vielseitigen Meinungsaustausch ist gesorgt: Als Vertreter der Industrie nimmt Volker Hoch-Achelpöhler teil, Hauptgeschäftsführer des Industrieverbands Agrar e.V., während Joachim Rukwied, Präsident des Landesbauernverbandes Baden-Württemberg, die Situation der deutschen Landwirtschaft vor dem Hintergrund von wachsendem Wettbewerb, EU-Subventionen und Nachwuchsproblemen schildert. Aus der Perspektive ökologisch orientierter Bauern, Erzeuger und Händler argumentiert Dr. Felix Prinz von Löwenstein, Vorstandsvorsitzender des Bundes ökologischer Lebensmittelwirtschaft. Prof. Dr. Harald von Witzke von der HU Berlin lenkt den Blick auf die internationalen Verflechtungen der Nahrungsmittelherstellung; Prof. Dr. Claudia Neu von der Hochschule Niederrhein wiederum beschäftigt sich mit dem Konsumverhalten der Verbraucher, wenn es um den Kauf von Lebensmitteln geht. Die Moderation übernimmt der Wissenschaftsjournalist Gabor Páal vom SWR.

www.technoseum.de

,

Fragen an den Autor: Bodenrausch

0 Kommentare

Buchcover: Eichborn Verlag

Am Sonntag, 6. Mai 2012 auf SR 2 Kulturradio in “Fragen an den Autor”: Dr. Wilfried Bommer im Gespräch mit Jürgen Albers zu seinem Buch “Bodenrausch. Die globale Jagd nach den Äckern der Welt”. Ab Montag auch nachzuhören mit dem SR 2-Podcast.

Link zur Sendung: Bodenrausch.